Merino Wolle

Wolle – Merinowolle

Neben  ganzen Fellen wird das Haar verschiedener Tiere bereits seit Jahrtausenden dazu benutzt, um den Menschen vor Kälte, Nässe und auch Hitze zu schützen. Der natürliche Rohstoff Baumwolle und die Wolle von Schafen, Ziegen, Kamelen oder dem Angorakaninchen sind beliebte Produkte, die sich auf verschiedenste Art weiterverarbeiten lassen.

Eine besondere Bedeutung kommt der Schafwolle zu, die seit der Bronzezeit als Textil bekannt ist, und trotz vieler neu entwickelter Stoffe nichts an Beliebtheit eingebüßt hat.

Die Lebensbedingungen der verschiedenen Schafrassen wirken sich auf die Qualität der Wolle aus. So wurde im Laufe der Zeit immer weiter an Züchtungen gearbeitet, um die Eigenschaften der Wolle den Bedürfnissen der Menschen anzupassen. Das ursprüngliche Wildschaf hatte noch Sommer – wie auch Winterfell, geerntet wurde die Wolle durch Zupfen oder Reißen. Durch Züchtung gab es diesen Haarwechsel bald nicht mehr, und so konnte die Wolle zweimal jährlich durch Schur geerntet werden. my pulli verwendet bei der Herstellung der Pullover extra feine Merinowolle – aus welchem Grund erfahren Sie in den kommenden Zeilen:

Warum extra feine Merinowolle?

Für die Verwendung von extra feiner Merinowolle gibt es eine Menge Gründe: Die Wolle des Merinoschafs ist besonders fein und weist eine starke Kräuselung auf. Ursprünglich stammt es aus Nordafrika, wurde später in Spanien gezüchtet und bei Entdeckung der Neuen Welt nach Australien und  Neuseeland übergesiedelt. Bis heute leben die Merinoschafe, die viel Platz benötigen, in großen Herden und bleiben das ganze Jahr in der Natur. Die beste Qualität und die größten Mengen kommen aus Australien und werden in der Regel in Europa weiterverarbeitet.

Vom Schaf zum Pullover

Zweimal im Jahr wird das Merinoschaf geschoren, die Wolle wiegt zwischen einem und fünf Kilogramm. Die Schur wird gewaschen und gekämmt, zu Garn versponnen und im nächsten Arbeitsschritt verzwirnt. my pulli verarbeitet das sogenannte Kammgarn, das durch Vorstrecken, Verziehen, Nachkämmen und Mischen die Fasern gleichmäßig und parallel ausrichtet. Die Oberfläche ist glatt, es kommt zu keiner oder wenig Knötchenbildung (pilling), da es so gut wie keine abstehenden Fasern gibt, die verfilzen können.

Von Natur aus die besten Trageeigenschaften:
Viele Vorteile sprechen für Kleidung aus Merinowolle! Schließlich ist die Wolle ein natürlich vorkommender und nachwachsender Rohstoff, schützt bei Regen, Kälte (bis -20°C) und sogar Hitze (bis +35°C). Wie das genau funktioniert? Hier ein paar Fakten:

Als wahrer Meister in Sachen Klimamanagement zeigt sich die Merinowolle! Die Körperwärme des Trägers wird von den stark gekräuselten Fasern der Wolle in sogenannten Luftkammern eingeschlossen und weicht so nicht nach außen. Die Wärme wird gehalten, der Körper friert nicht so leicht.



Ähnlich verhält es sich mit besonders hohen Temperaturen. Schwitzt der Körper, so sammelt sich die Feuchtigkeit in der Wolle und wird eingelagert. Die  entstandene Verdunstungskälte sorgt für eine angenehme Temperatur, die warme Luft von außen für schnelle Trocknung.

Eine zusätzliche sehr positive Eigenschaft der Merinowolle ist die natürliche Selbstreinigungsfunktion. Trotz starken Schwitzens entsteht kein unangenehmer Geruch! Verantwortlich ist hier das Lanolin, auch unter der Bezeichnung Wollwachs bekannt. Lanolin dient als Schutz vor Infektionen und ist leicht antibakteriell. Diese Wirkung verhindert die Vermehrung der geruchsbildenden Bakterien im Schweiß. Aus diesem Grund reicht zur Pflege oft bereits ein Auslüften, der Pullover muss nicht nach jedem Tragen gewaschen werden. Das Lanolin bildet eine schmutzabweisende Schicht, die dafür sorgt, dass es zu keiner Fleckenbildung kommt. Verunreinigte Stellen lassen sich schnell entfernen und ziehen nicht sofort in die Faser ein.



Weniger bekannt ist die Tatsache, dass Wolle in der Lage ist, rund ein Drittel seines Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufzunehmen und dabei trotzdem seine wärmende Eigenschaft behält. Während im Faserinneren Feuchtigkeit aufgenommen wird, bildet die Faser an der Oberfläche Wasser in Form von Tropfen ab. Diese Doppelfunktion bewirkt einerseits die Speicherung von Wärme, andererseits schützt sie auch vor Nässe.

Merinowolle kratzt! Nicht bei der my pulli Qualität!

Neben der glatten Oberfläche sorgt die  extrafeine Qualität der Merinofaser mit einem Faserdurchschnitt von 19 Mikron dafür, dass die Berührung nicht als unangenehm empfunden wird. Die menschliche Empfindungsschwelle liegt bei 25 Mikron, dieser Wert wird deutlich unterschritten. Ein Kratzen oder Jucken ist so gut wie ausgeschlossen. Der hohe Anspruch an Qualität, den das my pulli Team bei der Auswahl des Garns und der weiteren Verarbeitung hat, wird hier besonders deutlich.



Form- und Maßstabilität wird durch die Ausführung einer schonenden Nachbehandlung  erreicht, der dafür sorgt, dass der Pullover später nicht einläuft oder verfilzt. my pulli bezieht das Merinogarn von einem führenden deutschen Blue sign Systempartner, der in Italien herstellen lässt.

Das my pulli Merinogarn ist Garn ist Ökotex 100  sowie ISO 9001 zertifiziert und entspricht somit den höchsten Ansprüchen der Textilindustrie. Abschließend sollte noch der natürliche UV-Schutz (Faktor 40) genannt werden, aber auch die schwere Entflammbarkeit (bei 560° C). Diese Eigenschaften machen Wolle im Freizeit- und Outdoorbereich unersetzlich.

Die Oberfläche des Pullovers ist recht glatt, die Reißfestigkeit hoch und somit ist das Garn auch für die Milano-Ripp Stricktechnik bestens geeignet. Mit einem Pullover aus feiner Merinowolle sind Sie immer gut gekleidet. Das Multitalent ist ein idealer Begleiter bei Wind und Wetter, beim Sport, bei Geschäftsreisen oder auch im Büro.

Ergänzt werden kann ein Pullover aus feiner Merinowolle selbstverständlich auch mit einem passenden Schal. Besonders schön wirkt er, wenn er als Grundfarbe die Farbe des Kontraststreifens Ihres Pullovers aufnimmt. Eine große Auswahl an Farben, Breiten und Längen hält my pulli für Sie bereit.
 

Pflegehinweise für feine Merinowolle finden Sie unter Pflegetipps für Luxuspullover

Hier geht es zum my pulli Pullover-Konfigurator

Hier geht es zu unserem Schal-Konfigurator